Weiterbildung und Berufsbildung

Wie funk­tio­niert der Übergang von der Oberstufe in die Be­rufs­leh­re?

Beitrag teilen:

Am Freitag, 10. November 2017, gingen 30 Lehrpersonen der Oberstufe Wädenswil im Rahmen einer SchiLw-Tagung dieser Frage nach. Sie besuchten unser Bildungszentrum und liessen sich über die verschiedenen Berufe informieren.

Einstieg ins Berufsleben

Veröffentlicht am 20. November 2017 von Andreas Häni

Nach einer Präsentation unserer Schule besuchten die Lehrerinnen und Lehrer verschiedenste Lektionen in unterschiedlichen Berufen, z.B. Deutsch in der BMS, Wirtschaftsfächer im KV, Deutsch bei den Mediamatikern, Fachkunde bei den Elektroberufen, Detailhandelskenntnisse im Verkauf. Die Beobachtungen wurden mit eigenen Schulstunden an der Oberstufe verglichen, hinterfragt und diskutiert. Bestätigt wurden vielen Seklehrern z.B. die doch grosse Bedeutung der Fremdsprachen in vielen (aber nicht allen) Berufsausbildungen.

Im Fachkundeunterricht Elektro bei Fachlehrer Urs Schmid entwickelte sich spontan eine Austauschrunde zwischen Oberstufe und Berufsfachschule: welchen Anforderungen müssen die Lernenden einer technischen Ausbildung heute genügen?

Zum Schluss stellte sich die Mediamatikerklasse HMEB17a mit ihrer Lehrerin Andrea Dubach den Fragen der Oberstufen-Lehrkräfte: Wie fanden Sie die Lehrstelle? Warum wollten Sie Mediamatikern werden? Was war für Sie in der Sek rückblickend sehr wichtig? Wie bewältigen Sie die Anforderungen von Lehrbetrieb und Berufsfachschule? Die Antworten der Lernenden vermittelten das Bild einer motivierten, zielstrebigen jungen Generation, die Freude an den Herausforderungen im Bereich Mediamtik hat. Der Beruf des Mediamatikers kann seit 2012 im Kanton Zürich erlernt werden. Dieses Jahr starteten am einzigen Schulort des Kantons, am BZZ Horgen, bereits vier Parallelklassen.

Beitrag teilen:

0 Kommentare


Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben

Es wurden noch keine Kommentare verfasst

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com