Weiterbildung und Berufsbildung

Neu am BZZ in Horgen: Lehrgang Dipl. Be­triebs­wirt­schaf­ter/in HF (IBAW)

Beitrag teilen

Die Kooperation zwischen dem BZZ und dem IBAW macht’s möglich: Neu können Interessierte die Weiterbildung zu Dipl. Betriebswirtschafter/innen HF am Bildungszentrum Zürichsee in Horgen absolvieren und erst noch auf verkürztem Weg ins Bachelorstudium Betriebswirtschaft einsteigen. Lehrgangsleiter Mauro Feltre im Gespräch.

Veröffentlicht am 23. Mai 2022 von Erica Sauta

Mauro Feltre, Sie sind Dozent am BZZ, leiten hier den Lehrgang Sachbearbeiter/in Marketing & Verkauf und sind am IBAW – Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung – im Lehrgang Dipl. Betriebswirtschafter/in HF engagiert. Die beiden Bildungsinstitutionen sind eine Kooperation eingegangen, die schweizweit ihresgleichen sucht: Neu können Interessierte an einer Berufsschule berufsbegleitend den Lehrgang Betriebswirtschaft HF absolvieren und dank der Kooperation zwischen dem IBAW und der NHNW sogar auf verkürztem Weg das Bachelorstudium in Betriebswirtschaft anhängen. Wie ist es dazu gekommen?

Mauro Feltre: Wie viele spannende Entwicklungen basiert auch dieses Novum im Bildungsbereich auf gemeinsamen Gesprächen und Visionen. Betriebswirtschaft HF ist ein beliebtes Studium, denn es bildet Generalisten aus.  Dipl. Betriebswirtschafter/innen HF sind in der Wirtschaft sehr gefragt – und zwar in jeder Branche.

In der Region Zürichsee mit den Einzugsgebieten March/Einsiedeln und Zentralschweiz fehlte bisher ein Bildungsanbieter für dieses Studium. Das IBAW hatte grosses Interesse, zusätzlich zu den Standorten Aarau, Bern, Luzern und Olten auch dieses Gebiet zu erschliessen. Dafür bot sich das BZZ in Horgen rein geografisch gesehen perfekt an. Zudem bildet das neue Schulhaus eine äusserst attraktive Infrastruktur auf dem neusten technischen Stand, Schulzimmer mit Seesicht und eine geniale Lage gleich beim Bahnhof Horgen.

Für das BZZ ist es selbstverständlich auch interessant, eine so renommierte Weiterbildung im eigenen Haus anbieten zu können. Die Absolventen der Berufsschule oder der anderen beruflichen Weiterbildungen kennen das BZZ schon und können sich im vertrauen Umfeld weiterbilden. In den Gesprächen zwischen dem BZZ und dem IBAW kristallisierten sich sehr schnell die Mehrwerte für alle Beteiligten heraus – nicht zuletzt auch für die Studierenden.

An welche Mehrwerte denken Sie konkret?

Das IBAW bietet als einzige Bildungsinstitution die Möglichkeit, in Kooperation mit einer Schweizer Fachhochschule, der Fachhochschule Nordwestschweiz, ergänzend zu den 6 Semestern Weiterbildung freiwillig Zusatzmodule zu belegen. Wer diese Zusatzmodule absolviert, kann auf verkürztem Weg in ein dreisemestriges Betriebswirtschaftsstudium einsteigen. Im Vergleich zu einem reinen Betriebswirtschaftsstudium gelangen Absolventen so auf berufsbegleitendem Weg mit nur einem halben Jahr zusätzlichem Zeitaufwand zum Bachelor of Science Betriebswirtschaft.

Ein genereller Vorteil des Lehrgangs Betriebswirtschaft HF ist der erleichterte Einstieg ohne Berufserfahrung für KV-Absolventen bzw. mit einem Jahr Berufserfahrung mit kaufmännischer Tätigkeit für Absolventen anderer Berufslehren. Dieses Novum wurde erst kürzlich im Rahmen der Reform der Höheren Fachschulen Wirtschaft & Marketing verabschiedet. Berufslehrabsolventen können nun direkt nach Abschluss ihrer Lehre eine höhere Ausbildung starten. Speziell für Berufsschulabsolventen am BZZ könnte es sehr attraktiv sein, an der vertrauten Schule mit der beruflichen Weiterbildung fortzufahren.

Ein weiterer Punkt ist unsere grosse Erfahrung. Der Lehrgang läuft mit hoher Erfolgsquote an den Standorten Aarau, Olten, Bern und Luzern. Als Standortleiter Horgen werde ich dieses Erfolgskonzept an den Zürichsee bringen. Uns vom IBAW ist ein hoher Praxisbezug wichtig. Mit spannenden BWL-Simulationen, Fallstudien und bewährten Dozierenden mit grosser Praxiserfahrung bereiten wir die Absolventen auf ihre Berufskarriere vor.

Warum empfiehlt sich eine Weiterbildung in Betriebswirtschaft?

Dipl. Betriebswirtschafter HF verfügen über breite und vernetzte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Diese erlauben es ihnen, in diversen Branchen eine Führungsposition einzunehmen. Zum Beispiel in Banken, Versicherungen, öffentlichen Verwaltungen, im Detailhandel, in IT-Betrieben, in Non-Profit-Organisationen oder in Industrie- und Handelsfirmen. Auch die Art ihrer Führungsaufgaben ist sehr vielseitig: Sie können zum Beispiel Fach- und Führungsfunktionen in KMU oder strategische Aufgaben übernehmen, im Finanzwesen und Controlling oder im Marketing tätig sein oder im HR / Personalmanagement.

Das klingt in der Tat interessant. Geben Sie uns bitte einen Einblick in den Ablauf und zum Inhalt des Lehrgangs Dipl. Betriebswirtschafter HF am BZZ?

Gerne. Wir bieten den Lehrgang nach den Sommerferien 2022 berufsbegleitend in zwei wählbaren Zeitmodellen an:

Modell I

  • Mittwochs 13.15 bis 20.15 Uhr (8 Lektionen)
  • Plus ein Abend online

Modell II

  • Freitags 13.15 bis 20.15 Uhr (8 Lektionen)
  • Plus ein Abend online

Modell III

  • Samstags 08.15 bis 16.00 (8 Lektionen)
  • Plus ein Abend online

Insgesamt sind es 1000 Lektionen oder 6 Semester ohne die freiwilligen Zusatzmodule. Diese sind wie erwähnt für den exklusiven Übertritt an die FHNW erforderlich. Detailinformationen finden Interessierte auf den Websites des BZZ oder des IBAW.

Wo können sich Interessierte informieren?

Das IBAW führt regelmässig online Infoabende durch. Die nächsten beiden Daten sind:

30. Juni 2022, 18.30 bis 20.00 Uhr

21. Juli 2022, 18.30 bis 20.00 Uhr

Alle Details finden die Interessenten auf der Website: https://ibaw.ch/infoveranstaltungen/

Mauro Feltre, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen dem IBAW und Ihnen mit dem Lehrgang Betriebswirtschafter*in HF einen fulminanten Start am BZZ!

Mauro Feltre

Mauro Feltre

Standortleiter IBAW Horgen

Dipl. Betriebswirtschafter*in HF

Lehrgangsleiter Weiterbildung BZZ Horgen

Projektmanagement IPMA Level D / Sachbearbeiter*in Marketing & Verkauf edupool

Beitrag teilen:

0 Kommentare


Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben

Es wurden noch keine Kommentare verfasst

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com