Weiterbildung und Berufsbildung

Wo ein Wille ist …

Beitrag teilen:

Valon Demi liefert einen eindrücklichen Beweis dafür, dass eine Karriere auf dem zweiten Bildungsweg möglich ist. Er besuchte am BZZ die Handelsschule, erlangte das Höhere Wirtschaftsdiplom und absolvierte den Lehrgang Sachbearbeiter Finanz- und Rechnungswesen, den er mit der maximalen Punktzahl abschloss. Ein Gespräch mit dem 31-jährigen Aufsteiger.

Valon Demi

Veröffentlicht am 21. September 2018 von Blog Redaktion

Herr Demi, Sie haben am BZZ schon mehrere Weiterbildungen abgeschlossen. Was gefällt Ihnen besonders an der Schule?

Ich bin in Horgen geboren und aufgewachsen. Natürlich ist die geografische Nähe der Schule ideal für mich. Trotzdem habe ich Infoveranstaltungen an verschiedenen Schulen besucht. Am BZZ überzeugten mich das Angebot und die Grösse der Schule.

Sie haben nach Ihrem Berufseinstieg im Detailhandel am BZZ die Handelsschule besucht, das Höhere Wirtschaftsdiplom erlangt und den Lehrgang Sachbearbeiter Finanz- und Rechnungswesen im März 2018 abgeschlossen. Welche Fächer haben Sie am meisten interessiert?
Besonders gefallen haben mir das Finanz- und Rechnungswesen, aber auch die Fächer Marketing und Kommunikation. Alles, was ich gelernt habe, kann ich sehr gut im beruflichen und auch im privaten Alltag anwenden.

 Den Lehrgang Finanz- und Rechnungswesen haben Sie sogar mit der maximal möglichen Punktzahl abgeschlossen. Was bedeutet das für Sie und wie haben Sie gefeiert?

Obwohl ich generell keine Mühe hatte im Finanz- und Rechnungswesen, war ich trotzdem überrascht, dass ich die maximale Punktzahl erreicht habe. Auch mein Arbeitgeber war stolz auf das Resultat. Gefeiert habe ich mit meiner Freundin und der Familie. Wir sind fein essen gegangen. Auch das BZZ hat eine schöne und würdige Abschiedsfeier für die ganze Klasse organisiert.

Alle Ihre Weiterbildungen haben Sie berufsbegleitend und am Stück absolviert. Blieb da noch Zeit für Hobbys?

In meiner Freizeit jogge ich sehr gerne. Weil ich einen kurzen Schulweg hatte, konnte ich diese Betätigung immer beibehalten. Es war mir auch wichtig, zwischendurch mal den Kopf durchzulüften.

Folgen Ihre Weiterbildungen einer bestimmten Karriereplanung oder umgekehrt, richten Sie Ihre Karriere danach?

Im Verlauf meiner generalistischen Weiterbildung zum Höheren Wirtschaftsdiplom habe ich mich damit auseinandergesetzt, welche Richtung ich nach dem Abschluss einschlagen möchte. Zur Auswahl standen eine Spezialisierung in Richtung Human Resources oder eine Vertiefung in Finanz- und Rechnungswesen. Michael Bissig, der Leiter Weiterbildung am BZZ, war an der Handelsschule gleichzeitig mein Dozent und hat mich sehr gut beraten und mich motiviert. Diese persönliche Beratung finde ich alles andere als selbstverständlich – ich habe das sehr geschätzt. Mittlerweile habe ich meine Karriereplanung ganz auf eine leitende Position im Finanz- und Rechnungswesen ausgerichtet. Aktuell absolviere ich noch die Weiterbildung für den Eidgenössischen Fachausweis Rechnungswesen.

Sie sind derzeit im Debitorenmanagement eines Unternehmens tätig. Wie zahlt sich Ihr inzwischen hohes Bildungsniveau im Berufsleben aus?

Wenn man Weiterbildungen absolviert hat und den Nachweis vorlegen kann, hat man ganz klar Vorteile. Das habe ich einerseits bei meinem letzten Stellenwechsel festgestellt und andererseits auch im Alltag, wo ich das erworbene Wissen täglich einsetzen kann.

Wo sehen Sie sich im Jahr 2022?

Im Jahr 2022 sehe ich mich in einer führenden Position im Finanz- und Rechnungswesen. Die Weiterbildungen, die ich am BZZ absolviert habe, bieten mir eine erfolgversprechende Grundlage dafür.

Herr Demi, wir gratulieren Ihnen nochmals zu Ihrer grossartigen Leistung und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft nur das Beste.

Beitrag teilen:

0 Kommentare


Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben

Es wurden noch keine Kommentare verfasst

Help-Desk

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com