Weiterbildung und Berufsbildung

Spe­zi­al­sprach­kur­se: Deutsch und Ge­sell­schaft bei den Ein­bür­ge­rungs­tests

Mit unseren Kursen bereiten Sie sich gezielt auf die Prüfungen Deutsch und Gesellschaft bei den Einbürgerungsverfahren vor. Hier finden Sie die detaillierten Informationen zu den Tests.

Unsere Angebote für Einbürgerungswillige (Standortbestimmung)

Das BZZ bereitet Sie gezielt auf die Einbürgerungstests Gesellschaft und Deutsch vor.

Deutsch – Kantonaler Deutschtest im Einbürgerungsverfahren (KDE)

Ziel ist das Überprüfen von angemessenen Kenntnissen der deutschen Sprache. Die Sprache verschafft den Ausländerinnen und Ausländern den Zugang zur Gesellschaft und ist Voraussetzung für die Ausübung der politischen Rechte.

Prüfungsablauf

  • schriftliche Standortbestimmung Deutsch
    Überprüfen der Fertigkeiten: Hören, Schreiben, Lesen (75 Minuten)
  • mündliche Standortbestimmung Deutsch
    Überprüfen der Fertigkeit: Sprechen (15 – 20 Minuten)
  • Die Überprüfung erfolgt mit situativen, kommunikativen und handlungsorientierten Tests im sprachlichen Referenzrahmen „Wohnen, leben und arbeiten in der Schweiz“ (Bezug zum Alltag, Bezug zur Arbeitswelt und Beruf, Bezug zur Teilnahme am öffentlichen Leben).

Prüfungsanforderungen

  • Die Standortbestimmung Deutsch orientiert sich am europäischen Referenzrahmen und den darauf beruhenden Qualitätsstandards.
  • Niveau der Standortbestimmung in den Teilbereichen
    • Hören             B1
    • Lesen             A2
    • Schreiben      A2
    • Sprechen       B1
  • Die Standortbestimmung Deutsch schriftlich und mündlich gilt als bestanden, wenn beide Teile – schriftlich als auch mündlich – erfolgreich abgeschlossen werden und wenn 60% der möglichen Punktezahl in jedem Teil erreicht wird.

Auswertung des Deutschtests

  • Die Ergebnisse jedes Kandidaten werden in einem individuellen Kompetenzprofil detailliert festgehalten.
  • Die Kandidaten erhalten einen KDE-Testnachweis.

Über eine allfällige Befreiung des Einbürgerungstests entscheidet die Gemeinde.

Vorbereitung

Gesellschaft

Ziel ist das Überprüfen des Orientierungswissens über die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse auf den Stufen

  • Bund
  • Kanton
  • Gemeinde

Prüfung ist eine schriftliche Standortbestimmung Gesellschaft (90 Minuten)

Prüfungsinhalte

  • Geografie, Geschichte, Sprachen
  • Demokratie und Föderalismus
  • Rechte und Pflichten
  • Soziale Sicherheit und Gesundheit
  • Arbeit und Bildung
  • Schule und Ausbildung
  • Religion und Feiertage
  • Kanton Zürich
  • Gemeinde / Stadt

Vorbereitung auf den Einbürgerungstest

Einbürgerungsbewerberinnen und –bewerber erhalten 6 Wochen vor der Standortbestimmung Gesellschaft von der entsprechenden Gemeinde folgende Unterlagen:

  • Broschüre Echo – Informationen zur Schweiz
  • Porträt des Kantons Zürich
  • Porträt der betreffenden Gemeinde
  • Leitfragen zu allen drei Modulen (Schweiz, Kanton, Gemeinde)
  • Vorbereitungskurse des BZZ

Prüfungsanforderungen

  • Gesamtpunktzahl mindestens 60 Punkte (von total 100 Punkten)
  • Mindestens 6 von 9 Fachbereichen erfüllt
  • Gute Kenntnisse in den Fachbereichen ‚Kanton‘ und ‚Gemeinde‘

Auswertung des Gesellschaftstests

Die Ergebnisse jedes Kandidaten werden in einem individuellen Kompetenzprofil detailliert festgehalten.

Vorbereitung

Kursprogramm und Anmeldung

Kontakt

  • Carmelo Quattrochi

    Carmelo Quat­troc­chi
    Fachbereichsleitung STAO
    Telefon: 044 727 46 00

Kontakt

Help-Desk

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com