Weiterbildung und Berufsbildung

In­for­ma­ti­ker/in EFZ (IMS)

Lehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis Fachrichtung Applikationsentwicklung (IMS)

Applikationsentwickler/innen planen, entwerfen, realisieren, dokumentieren und testen Programme und/oder Programmteile. Sie schulen Anwender im Umgang mit Software. Viele der Arbeiten werden im Team durchgeführt. Dieser Lehrgang wird im Rahmen der Informatikmittelschule IMS geführt.

Voraussetzungen

  • Sekundarstufe A – Schultyp mit höheren Ansprüchen
  • Sehr gute Leistung in Mathematik, logischem Denken und Sprachen
  • Kommunikativ
  • Grosser Lernwille

Ausbildungsdauer

3+1 Jahre

Ausbildungsmodell

  • 3 Jahre schulische Ausbildung
  • 1 Jahr Prxis in einem Betrieb
  • 1 Schultage pro Woche am BZZ
  • 4 Schultage an der Kantonsschule Hottingen (KSH)
  • Der Informatikunterricht wird in 25 Modulen zu je 40 Lektionen erteilt. Ein Modul dauert 10 Schulwochen.
  • Ein Modul wird als Projektwoche vor den Herbstferien im 3. Ausbildungsjahr durchgeführt.
    Ein Modul wird durch die KSH vermittelt.

Fächer

  • 24 Module der Informatik-Fachausbildung
  • Sprach- und Wirtschaftsfächer an der KSH

API Lehrplan BZZ (IMS Klassen)

Promotion

Die Modulnoten der Informatik-Fachbildung sind Teil des Promotionsverfahrens der Kantonsschule (gilt ab Jahrgang 2016)

Schulisches Qualifikationsverfahren (QV)

Sämtliche Noten der 25 Module gelten als Erfahrungsnoten für das QV. Darum müssen alle Prüfungen abgelegt werden. Bei fehlenden Prüfungen wird im entsprechenden Modul keine Note erteilt.

QV-Notenberechnung Informatiker – BiVo 2014

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes Zürich. (mehr)

Bring Your Own Device (BYOD)

Die Lernenden bringen einen eigenen Laptop mit. Die Spezifikationen werden mit der Einladung zum ersten Schultag bekanntgegeben.

Informationen zu BYOD

Schulstandort BZZ

  • Horgen, Seestrasse 110
  • Horgen-Oberdorf, Tödistarsse 56

Überbetriebliche Kurse

Die überbetrieblichen Kurse (ÜK) vermitteln grundlegende praktische Fertigkeiten. Sie ergänzen die betriebliche Bildung in den Bereichen ICT und Multimedia. Diese werden vom Berufsverband ZLI organisiert.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • ICT-Weiterbildung Fachausweis und Fachprüfung (mehr)
  • Fachhochschulen (Überblick)
Help-Desk

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com