Weiterbildung und Berufsbildung

Bundesbeiträge für Fach­aus­weislehrgänge

Beitrag teilen:

Der Bund beteiligt sich mit 50% an den Kosten bei den Fachausweislehrgängen. Damit liegt die Subvention für die Kursteilnehmenden erheblich höher als bisher. Die Regelung gilt für alle Fachausweis-Lehrgänge die nach dem 1. August starten.

Veröffentlicht am 8. Juli 2017 von Michael Bissig

Der Bund beteiligt sich an den Kosten für die Vorbereitung auf Fachausweisprüfungen. Die finanzielle Unterstützung wird ab dem 1. August 2017 neu geregelt.

Geplant ist, den Lehrgangsteilnehmenden, unabhängig vom Wohnkanton, bis zu 50% der Kosten für den Kursbesuch zurückzuerstatten. Anspruch auf diesen Beitrag haben alle Personen, welche die entsprechende eidgenössische Prüfung absolvieren. Die Rückerstattung erfolgt nach absolvierter Prüfung durch den Bund direkt an die Kursteilnehmenden. Der Ablauf dazu ist noch nicht definitiv festgelegt.

Detaillierte enthält das folgende Informationsblatt des Bundes:

Finanzierung von vorbereitenden Kursen auf eidgenössische Prüfungen (PDF)

Für unsere Kursteilnehmende bedeutet dies, dass Fachausweis- und Diplomlehrgänge 50 % günstiger werden. Sie bezahlen den vollen Preis, erhalten jedoch bis die Hälfte nach Absolvierung der eidg. Prüfung zurückerstattet.

Folgende Lehrgänge zum eidg. Fachausweis am BZZ werden nach dieser Regelung subventioniert:

 

Beitrag teilen:

1 Kommentar


Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben

  • Urs Niggli - 12. Juli 2017 09:00

    Fantastisch, eine Erleichterung für zukünftige Weiterbildungswillige.

    Antworten

Sie nutzen einen veralteten Browser. Einige Inhalte können daher nicht richtig angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Browser: http://browsehappy.com